Acerca de

Image by Ray Hennessy

LITERATUR
FÜHRUNG

Blanchard, K., Carlos, J. P., Randolph, A. & Enright, R. (1999).
Management durch Empowerment. Das neue Führungskonzept: Mitarbeiter bringen mehr, wenn sie mehr dürfen. rororo.

Wörtlich übersetzt heißt Empowerment so viel wie "Bevollmächtigung". Gemeint ist hiermit die Neuverteilung von Verantwortung. Das Prinzip Empowerment verlagert so viele Entscheidungsbefugnisse wie möglich auf Arbeitsteams oder auf einzelne Mitarbeiter. Das sorgt für weniger Hierarchie und Bürokratie, entlastet alle Managementebenen und spornt durch Mitverantwortung sämtliche Mitarbeiter zu optimalen Leistungen an.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Management durch.jpg
Boschert, F. (2011). Sich selbst führen. Und dann die anderen: Anregungen für Manager. Bambus Verlag.

Zeit zum Nachdenken! Die Finanzkrise ist auch eine Krise der Unternehmens- und Mitarbeiterführung. Verlust an Perspektiven, Ängste, physische und seelische Erschöpfung sind Themen einer breiten Schicht von Führungskräften. Mehr noch: die bisherige Art und Weise der Mitarbeiterführung beginnt unwirksam zu werden. Die Führungskraft rennt im Hamsterrad. Zeit zum Innehalten! Was tun? Empathie und Intuition sind die Anforderungen an die "neue" Führungskraft. "Wagen Sie den Blick nach innen, auf Ihr Selbst". Denn viele Führungskräfte kennen alles - nur nicht sich selbst. Doch nur wer sich selbst führen kann, der kann auch andere führen. Erst Selbstführung macht aus dem Manager eine Führungskraft mit Haltung. Das allerdings setzt die Disziplinierung des Geistes und der Gedanken voraus. Zeit zum Ankommen! Aber wie? Reflektieren, Loslassen, die Konzentration auf den Moment sind Konzepte, die der Autor auf den Alltag der Führungskraft anwendet. "Nicht das Wichtige festhalten, sondern das weniger Wichtige loslassen", ist einer der vielen Merksätze des Buches. Denn authentisch führen heißt auch wirksam führen. Zeit zum Reifen! Wie möglich? Selbstführung ist lernbar. "Denn die Haltung macht's", so der Autor. Fünf Grundhaltungen zeichnen die authentische Führungskraft aus. Und geben neue Perspektiven für den Führungsalltag. Von Achtsamkeit über Konsequenz bis Zuhören reicht die Palette der Anforderungen an die authentische Führungskraft. Die damit auch die Führungskultur des Unternehmens prägen kann.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

sichselbstführen.jpg
Bruce, A., Pepitone, J. S. & Schöbitz, B. (2001). Mitarbeiter motivieren. Der Praxisratgeber für die neue Führungsposition. Campus.

Mitarbeiter von heute möchten vor allem Zufriedenheit im Beruf. Als Führungskraft muss man darum für eine Arbeitsatmosphäre sorgen, die die Selbstverantwortung und eigene Motivation der Mitarbeiter fördert. Wie sich dieses Ziel, die von innen kommende Motivation und dadurch langfristige Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter erreichen lässt, wird in diesem Buch anschaulich und praxisorientiert dargestellt. Neben konkreten Tipps bietet dieser Ratgeber das nötige Hintergrundwissen. Zahlreiche Beispiele aus der Praxis zeigen, wo die Gefahren liegen und welche bewährten Lösungen es gibt. Dieses Buch vermittelt kompakt all das, was man gerade als junge Führungskraft wissen muss!

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Mitarbeiter motivieren.jpg
Buchacher W. & Wimmer, J. (2008). Das Führungsseminar. Werkzeuge für den Führungsalltag. Linde.

Jede Führungskraft kann sich im eigenen Führungsverhalten steigern. In einfachen Schritten zeigen Walter Buchacher und Josef Wimmer den Weg zur Meisterschaft in der Führungskunst und gehen dabei auf alle Situationen der Mitarbeiterführung ein. Denn nur erfolgreiche und motivierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erzielen auch optimale Arbeitsergebnisse. Das Buch ist sofort umsetzbar: Jedes Thema wird auf einer Doppelseite dargestellt - links der Text und rechts alles Wesentliche in einem farbigen Bild (Fotos von Visualisierungen auf Flipchart oder Pinnwand).

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Das Führungsseminar.jpg
Buckingham, M. & Coffman, C. (2012). Erfolgreiche Führung gegen alle Regeln. Wie Sie wertvolle Mitarbeiter gewinnen, halten und fördern. Campus.

Die erfolgreichsten Manager brechen ständig Regeln, die gemeinhin als anerkanntes Wissen gelten. Auf Grundlage der weltweit größten Langzeitstudie von Gallup zeigen die Autoren, dass vor allem die individuelle Behandlung eines jeden Mitarbeiters über den Erfolg entscheidet. Dies ist die meistzitierte Studie ihrer Art. Aktuelle Erhebungen, zeigen, wie der Anteil der Mitarbeiter zunimmt, die sich nicht an ihre Firma gebunden fühlen. In diesem Buch erfahren Sie, wie Sie die Ergebnisse der Studie für sich nutzen.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

ErfolgreicheFüuehrung gegen alle Regeln.jpg
Exner A. & Exner H. & Hochreiter G. (2009). Selbststeuerung von Unternehmen. Ein Handbuch für Manager und Führungskräfte. Campus.

Topführungskräfte mischen häufig bei zeit intensiven operativen Entscheidungen mit. Dabei wäre es wichtiger, sie könnten sich auf das Wesentliche in ihrem Unternehmen konzentrieren. Die Autoren erklären anhand des Konzepts der Unternehmens(selbst)steuerung, wie man diese Konzentration erreicht und wichtige Führungsaufgaben bestmöglich bewältigen kann. Mit diesem Konzept der Beratergruppe Neuwaldegg können Führungskräfte ihre Steuerungsarbeit professionalisieren und mehr Zeit für zentrale Entscheidungen finden. Hierfür geben die Autoren den Lesern zahlreiche konkrete Werkzeuge an die Hand. Ein zusätzliches Kapitel zeigt, wie das Modell der Unternehmens (Selbst)Steuerung erfolgreich in der Wirtschaftskrise angewendet werden kann.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Selbststeuerung von Unternehmen.jpg
Frenzel, R. (2012). Das erste Mal Chef. Haufe.

Mit dem Aufstieg zur Führungskraft stehen Sie vor neuen Herausforderungen: Machen Sie sich fit! So motivieren Sie Ihre Mitarbeiter und entwickeln Ihren Führungsstil. Nutzen Sie Praxistipps für den Arbeitsalltag und Expertenwissen zur Konfliktbewältigung. Dieser Ratgeber unterstützt Sie dabei, Ihre neuen Aufgaben als Führungskraft zu meistern. Sie erfahren alles zum Thema Selbstmanagement, Umgang mit Mitarbeitern und Strukturierung Ihres Arbeitsfeldes. So setzen Sie die richtigen Prioritäten. INHALTE:- Welche Soft Skills eine Führungskraft braucht.- Experten-Tipps zu Führungsstil, Mitarbeitermotivation und Konfliktbewältigung.- Meetings vorbereiten und moderieren.- NEU: Burnout bei Mitarbeitern erkennen und verhindern.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Das erste mal Chef.jpg
Hendrich, F. (2002). Die vier Energien der Führung. Menschenführung mit der Kraft der Elemente. Signum Wirtschaftsverlag

Feuer – Erde – Wasser – Luft. Diese elementaren Bilder sind alte, vertraute Symbole unserer Kultur. Erfolgreiche Führungskräfte kommunizieren klar, wirksam und glaubwürdig – sie sprechen bildhaft. Der innovative Coach und Managementtrainer Fritz Hendrich vernetzt in seinem neuen Buch jahrtausendealtes Symbolverständnis mit aktuellem Führungswissen. Damit vermittelt er grundlegende Einsichten in jene Grundgesetze der Menschenführung und der Zusammenarbeit, die an Schulen und Universitäten vernachlässigt werden. Die „Vier Energien des Führens" begleiten den Leser von der fachlichen zur emotionalen und sozialen Kompetenz: vom effizienten Manager zum charismatischen Leader. Fachliche Kompetenz bringt Manager in verantwortungsvolle Positionen, in der sie Menschen führen und damit vor einer neuen Herausforderung stehen: Nicht mehr Fachkompetenz allein, sondern vor allem die Führungskompetenz bestimmt Erfolg und Zufriedenheit im Management.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Die vier Energien der Fuehrung.jpg
Hendrich, F. (2002). Das Leader-Buch. Ratschläge und Seitenhiebe für Manager. Signum Wirtschaftsverlag.

Leader können es im Grunde niemandem recht machen: Kommen sie in der Früh als Erste, dann nur um alle zu kontrollieren. Kommen sie als Letzte, dann nutzen sie ihre Stellung aus. Halten sie sich an alle Vorschriften, gelten sie als Bürokraten, tun sie es nicht, ist das Willkür. Essen sie mit allen anderen in der Kantine, biedern sie sich an, essen sie am Extratisch, sind sie arrogante Schnösel. So ist das nun einmal, Leader haben keine Chance. Sie sollten darum jene nutzen, die ihnen mit diesem Buch geboten werden. Das Burnout ist lernbar, so wie auch entspanntes Warten. Es lässt sich hervorragend leben auf vernetzten Inseln und es stehen ausreichend Humorressourcen zur Verfügung.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Das Leader-Buch.jpg
Kahneman, D. (2014). Schnelles Denken, langsames Denken. Pantheon.

Intuition oder Vernunft? - Menschliches Verhalten und das Verständnis von Wirtschaft. Wie treffen wir unsere Entscheidungen? Warum ist Zögern ein überlebensnotwendiger Reflex, und was passiert in unserem Gehirn, wenn wir andere Menschen oder Dinge beurteilen? Daniel Kahneman, Nobelpreisträger und einer der einflussreichsten Wissenschaftler unserer Zeit, zeigt anhand ebenso nachvollziehbarer wie verblüffender Beispiele, welchen mentalen Mustern wir folgen und wie wir uns gegen verhängnisvolle Fehlentscheidungen wappnen können.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

SchnellesDenken-LangsamesDenken.jpg
Kohlmann-Scheerer, D. (2004). Gestern Kollege – heute Vorgesetzter. Gabal.

Der Rollentausch - gestern noch Kollege, heute Vorgesetzter - löst bei den Exkollegen eine Flut von teilweise negativen Gefühlen aus, die nicht greifbar, aber dennoch spürbar sind. Und auch vor den eigenen Vorgesetzten muss der frisch gebackene Chef seine Führungsqualitäten erst noch beweisen. Mit welchen Fallstricken besonders junge Führungskräfte rechnen müssen, wie sie sich in ihrer neuen Rolle behaupten und schwierige Situationen meistern können, erläutert Dagmar Kohlmann-Scheerer in diesem praxisnahen Ratgeber. Im Zentrum stehen dabei: Führungsstile, Kommunikationsverhalten, Delegieren von Verantwortung, Konfliktlösung und der faire Umgang miteinander.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

GesternKollege - heute Vorgesetzter.jpg
Lippmann, E. (2013). Intervision: Kollegiales Coaching professionell gestalten. Springer.

Intervision ist eine spezielle Form des Gruppencoachings, bei der sich Gruppen ohne externe Fachperson treffen, um ihre berufliche Arbeit zu reflektieren – ein Setting, das sich seit Jahren bewährt. Der Autor, Psychologe und erfahrener Organisationsberater, liefert die Grundlagen für den Einstieg in die Praxis der Intervision. Er beschreibt ein einfach nachvollziehbares 6-stufiges Grundmodell und die dazugehörigen Methoden. Schritt-für-Schritt-Anleitungen begleiten die professionelle Einführung und Gestaltung der Intervision in Unternehmen.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Intervision.jpg
Lohmann, D. (2012). Und mittags geh ich heim: Die völlig andere Art, ein Unternehmen zum Erfolg zu führen. Linde Verlag.

Führen ohne Anwesenheitspflicht. Alles, was man an der Universität über Wirtschaft lernt all das macht Detlef Lohmann nicht. Hierarchien? Abteilungen? Chefs, die Entscheidungen treffen? Damit hat der Unternehmenschef gehörig aufgeräumt und hat die klassische Pyramide der Organisation auf den Kopf gestellt. Nach den Maßstäben der BWL kann dieses Unternehmen gar nicht existieren. Doch die Realität beweist das Gegenteil: Der Laden läuft nicht nur, er ist auch extrem erfolgreich, flexibel, robust. Lohmann hat herausgefunden: Wenn man die richtigen Strukturen schafft und die Mitarbeiter dann einfach machen lässt, müssen Führungskräfte nichts mehr tun. Sie haben jede Menge Zeit für das, was Führung eigentlich sein sollte. Und mittags? Gehen sie einfach heim ...

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

und Mittags geh ich Heim.jpg
Lombardo, M. M. & Eichinger, R. W. (2010). The Leadership Machine: Architecture to Develop Leaders for Any Future. Paperback.

The Leadership Machine was designed to help you and your organization produce successive waves of takeyour- breath-away managers and leaders-and give you and your organization a compet itive edge. Mike Lombardo and Bob Eichinger wrote The Leadership Machine after countless requests from people who heard their presentations on leadership development. The Leadership Machine is an easy-to-read handbook that's useful at every stage of individual, supervisory, management, and executive development. The book provides what you need to know to develop yourself and others; describes the best practices in succession planning, 360° feedback, development systems, and assignment management; and reviews the research of successful and unsuccessful applications.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

TheLeadershipMachine.jpg
Lombardo, M. M. (2009). FYI For Your Improvement. Lohminger International.

FYI For Your Improvement™ 6th Edition is an easy-to-use development tool that features a chapter of actionable tips for each of 67 Leadership Architect® Competencies, 19 Career Stallers and Stoppers and 7 Global Focus Areas. FYI For Your Improvement is for: Individual learners working on their own development, Bosses, supervisors and managers working on the development of someone who works with or for them, Coaches, mentors and feedback givers.  Competency-based development: Each chapter of FYI For Your Improvement™ features: Competency definitions — unskilled, skilled and overused skill content, Causes—numerous reasons why learners may have this need, Leadership Architect ® Factors and Clusters, Remedies—ten or more tips to work directly on this need, Develop-in-Place Assignments, Suggested readings.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

FYI.jpg
Malik, F. (2006). Führen – Leisten – Leben. Wirksames Management für eine neue Zeit. Campus.

Was Fredmund Malik schreibt, hat Gewicht. Hier bekommen die Leser alles an die Hand, was sie über wirksames Management und den Führungsalltag wissen müssen – konkret, praxisnah und effektiv. Malik gibt Antwort darauf, wie Führungskräfte in ihrer Organisation wirksam und erfolgreich sind. Führen, Leisten, Leben enthält das wesentliche Rüstzeug für Führungskräfte aus Wirtschaft und Non-Profit-Organisationen.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

FuehrenLeistenLeben.jpg
Matschnig, M. (2012). Körpersprache im Beruf: Wie Sie andere überzeugen und begeistern. GU.

Ein wichtiger Bestandteil jeder gelungenen Karriere ist ein fundiertes Know-how in Sachen Körpersprache. Ist man in der Lage, nicht nur verbal, sondern auch auf nonverbaler Ebene gelungen zu kommunizieren, hat man gute Chancen, eines Tages ganz oben auf der Leiter anzukommen. Wer seine Meinung, seine Vorschläge und auch Kritikpunkte mit den richtigen Gesten zu unterstreichen weiß, wirkt kompetent, überzeugend und mitreißend zugleich. Eine unschlagbare Kombination, um beruflich voranzukommen. Auch die richtige Einschätzung des Gegenübers, das Deuten seiner Gesten und Mimik vereinfacht das Arbeitsleben enorm und ist häufig ein erstaunlicher Karrierebeschleuniger. Monika Matschnig zeigt, wie der Erfolgsfaktor Körpersprache im beruflichen Umfeld optimal genutzt wird. Der gezielte Einsatz der richtigen Gesten und Signale garantiert einen souveränen Auftritt in jeder beruflichen Situation - vom Vorstellungsgespräch bis hin zur Verhandlung oder Präsentation.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Koerpersprache im Beruf.jpg
Rosenberg, M. B. (2012). Gewaltfreie Kommunikation: Eine Sprache des Lebens. Junfermann Verlag GmbH.

Die Gewaltfreie Kommunikation ist die verlorene Sprache der Menschheit, die Sprache eines Volkes, das rücksichtsvoll miteinander umgeht und die Sehnsucht hat, in Balance mit sich selbst und anderen zu leben. Mit Geschichten, Erlebnissen und beispielhaften Gesprächen macht Marshall Rosenberg in seinem Buch alltägliche Lösungen für komplexe Kommunikationsprobleme anschaulich. Wir betrachten unsere Art zu sprechen vielleicht nicht als "gewalttätig", dennoch führen unsere Worte oft zu Verletzung und Leid - bei uns selbst oder bei anderen. Die Gewaltfreie Kommunikation hilft uns bei der Umgestaltung unseres sprachlichen Ausdrucks und unserer Art zuzuhören. Aus gewohnheitsmäßigen, automatischen Reaktionen werden bewusste Antworten. Wir werden angeregt, uns ehrlich und klar auszudrücken und gleichzeitig anderen Menschen unsere respektvolle Aufmerksamkeit zu schenken. Wenn wir die Gewaltfreie Kommunikation in unseren Interaktionen anwenden, ob mit uns selbst, mit einem anderen Menschen oder in einer Gruppe, kommen wir an eine Tür, die auf allen Ebenen der Kommunikation, in allen Altersklassen und in den unterschiedlichsten Situationen im Beruf, im Privatleben und auf dem politischen Parkett erfolgreich geöffnet werden kann.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

GewaltfreieKommunikation.jpg
Rosenberg, M. B. (2004). Konflikte lösen durch Gewaltfreie Kommunikation: Ein Gespräch mit Gabriele Seils. Verlag Herder.

Bei Auseinandersetzungen und Gewalt geht es immer auch um den Wunsch nach Wertschätzung und Respekt. Die Lösung liegt im Erkennen von Bedürfnissen - der eigenen wie der anderer. Im persönlichen Gespräch mit Gabriele Seils zeigt der international bekannte Psychologe, wie man die Macht der Empathie spürbar werden lässt: Gewaltfreie Kommunikation ist möglich. Eine faszinierende Alternative.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

KonflikteLoesendurchGewaltfreieKommunikation.jpg
Scheer, P. J. & Kasper, H. (2011). Leadership und soziale Kompetenz: Mit Erlebnisberichten von Führungskräften. Linde international.

Mit Berichten von Führungskräften in ungewöhnlichen Situationen. Das Buch bietet Managerinnen und Manager komplexe Lernsituationen an und ermöglicht ihnen mit unkonventionellen Methoden, organisationales Lernen an eigenen Fallbeispielen zu erleben und zu erlernen, ohne Fehltritte in ihrer täglichen Führungspraxis zu riskieren. Die gewählten Zugänge sind gleichermaßen überraschend wie originell. Am Beispiel historischer Figuren aus der europäischen Philosophie wird den Führungskräften von heute vor Augen geführt, worauf es beim Gestalten idealer Gruppen, bei Leadership, sozialer und interkulturelle Kompetenz ankommt. Diese zentralen Führungsfragen werden auch anhand ausgewählter Dramen Shakespeares neu aufgerollt eine spannende Lektüre für ManagerInnen und Studierende. Ins Buch eingeflossen sind Erlebnisberichte von Führungskräften. Sie machen es den Leserinnen und Lesern möglich, meisterhaft angewandte Lehre nachzuvollziehen und sich für die eigene Führungspraxis neue Optionen zu eröffnen.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

LeadershipundSozialeKompetenz.jpg
Senge, P., Klostermann, M & Freundl, H. (2011). Die fünfte Disziplin. Schäffer-Poeschel.

Das Prinzip der lernenden Organisation verstehen und umsetzen. Die Fähigkeit, schneller zu lernen als die Konkurrenz, gehört in der heutigen Wissensgesellschaft zu den wichtigsten Wettbewerbsfaktoren. Lernende Organisationen fördern gemeinsames und individuelles Lernen – und somit die Motivation der Mitarbeiter. Der Autor erläutert die fünf Disziplinen, die das Lernen im Team und in der Organisation ermöglichen: Personal Mastery, mentale Modelle, die gemeinsame Vision, Team-Lernen und systemisches Denken. Er zeigt, wie gewohnte Denk- und Handlungsmuster aufgebrochen und der Wandel zur lernenden Organisation konkret gestaltet wird. Die 11. Auflage wurde komplett überarbeitet. Neue Fallbeispiele illustrieren aktuelle Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Praxis. Es wird deutlich: Das Konzept der lernenden Organisation wird in vielfältigen Kontexten erfolgreich angewendet.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

DiefuenfteDisziplin.jpg
Simon, F.B. (2013). Gemeinsam sind wir blöd?! Die Intelligenz von Unternehmen, Managern und Mächten. Carl- Auer-Verlag.

Alle reden von lernenden Organisationen und Wissensmanagement, doch in Wirklichkeit geht es um Intelligenz - nicht nur die von Managern, sondern auch und gerade die von Unternehmen und von Märkten. Die Struktur der Kommunikation entscheidet, ob ein soziales System intelligenter ist als seine einzelnen Mitglieder oder „blöder“. Wer ein Unternehmen, eine Abteilung oder ein Team leiten will, muss die Mechanismen kennen, die zu intelligenteren oder weniger intelligenten Entscheidungen führen. Fritz B. Simon, Professor für Führung und Organisation an der Universität Witten/Herdecke und einer der Vordenker und Pioniere der systemischen Beratung und des systemischen Managements, geht von diesen beiden Grundvoraussetzungen aus, wenn er an Fallbeispielen von Hewlett-Packard über Yahoo bis zu Jack Welch und der Erfolgsstory von Vileda das Zusammenspiel von Unternehmen, Managern und Märkten im Hinblick auf deren jeweilige Intelligenz untersucht. Der Autor lenkt den Blick dabei auf neue Fragen, u. a.: Worauf muss der Manager seine Aufmerksamkeit und die des Unternehmens fokussieren? Wie lassen sich nicht kontrollierbare Systeme (Unternehmen) steuern? Was ist der Sinn des Unternehmens? Welches sind die Gesetze der Kreativität des Unternehmens? Warum sind Märkte in ihrer Intelligenz beschränkt? An Themen wie Unternehmensgründung, Produktentwicklung, Changemanagement, Ich-AG, Großgruppeninterventionen sowie der Dynamik depressiver und überhitzter Märkte zeigt Simon, wie sich die vorhandene Intelligenz von Organisationen im Blick auf die Entscheidungsfindung nutzen und steigern lässt.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Gemeinsam sind wir bloed.jpg
Simon, W. (2004). GABALs großer Methodenkoffer: Grundlagen der Arbeitsorganisation. Gabal.

GABALs großer Methodenkoffer widmet sich dem Thema Techniken des Selbstmanagement und der Arbeitsorganisation. Dabei geht es darum, sich selbst so zu organisieren, die Arbeit sachlich und zeitlich so zu planen, dass Zeitnot, Stress, Planungsfehler und Ineffizienz am Arbeitsplatz vermieden werden.

Themen des Buches:

  • Umgang mit Information

  • kreative Problemlösung

  • Entscheidungsfähigkeit

  • vernetztes Denken

  • Selbstorganisation und Selbstkontrolle

  • Gedächtnis- und Lerntechniken

  • Persönliche Arbeitstechniken und Zeitmanagement

  • Zielplanung

 

Alle Techniken werden knapp und prägnant vorgestellt, so dass der Leser einen schnellen und fundierten Überblick über das jeweilige Thema erhält, ohne dicke Bücher lesen zu müssen.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

MethodenKoffer.jpg
Simon, W. (2006). GABALs großer Methodenkoffer: Führung und Zusammenarbeit. Gabal.

Über das Thema Führung ist viel gesagt und geschrieben worden. Man blickt in einen Dschungel an Literatur und verliert die Übersicht. Je nach Standort und Standpunkt sind viele Betrachtungsweisen des Phänomens Führung möglich, Psychologen antworten anders als Betriebswirte oder Techniker. Es gibt keine stromlinienförmigen Musterlösungen, denn Situationen und Zusammenhänge sind zu unterschiedlich. Aus diesem Grund folgt dieser Band keiner Schule oder Richtung, sondern versteht sich als Nachschlagewerk, das knapp und fundiert Orientierung und verdichtete Informationen bietet. Hinweise auf weiterführende Literatur, ein umfassendes Stichwortverzeichnis und konkrete Praxistipps machen das Buch zu einer wertvollen Hilfe im Führungsalltag.

 

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

MethodenKoffer-FuehrungZusammenarbeit.jpg
Simon, W. (2005). GABALs großer Methodenkoffer: Management-Techniken. Gabal.

Arbeitstechniken für den Chefschreibtisch! Der dritte Band des Methodenkoffers dient als Arbeitshilfe im Tagesgeschäft von Führungskräften. Dabei wäre es falsch, beim Begriff Management nur an die Top- Entscheider der Großindustrie oder Hochfinanz zu denken. Etwa 5 bis 10 Prozent der berufstätigen Bevölkerung sind Führungskräfte mit steigender Tendenz, vom Meister aufwärts bis hin zum Vorstandsvorsitzenden. Für all jene, die sich einen fundierten Überblick über die relevanten Techniken verschaffen wollen, ist dieses Buch ein praxisnahes Nachschlagewerk. Aus dem Inhalt: - Strategische Managementkonzepte (Chaosmanagement, EKS, Changemanagement, Leanmanagement etc.) - Projektmanagement, Six Sigma, PDA-Demming-Rag - Szenariotechnik, Trenderkennung, Zielmanagement - Netzplantechnik, ABC-Analyse, Operations Research - Entscheidungsbaumtechnik, Kybernetik - Controlling, Kennzahlenmanagement.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

MethodenKoffer-Managementtechniken.jpg
Stöwe, C. & Keromosemito, L. (2012). Führen ohne Hierarchie - Laterale Führung: Wie Sie ohne Vorgesetztenfunktion Teams motivieren, kritische Gespräche führen, Konflikte lösen. Gabler.

Projektleiter und fachliche Vorgesetzte haben für die Führung ihrer Mitarbeiter oft nicht die Mittel und die Zeit, die sie eigentlich brauchen. Um ihre Ziele mit ihrem Team zu erreichen, müssen sie effiziente Vorgehensweisen nutzen, die ihnen schnell weiterhelfen. Die beiden Autoren vermitteln dem Leser praxiserprobte Werkzeuge, um Mitarbeiter schnell einzuschätzen, Teammitglieder zu motivieren, Verhaltensweisen zu verändern, Kritik konstruktiv zu äußern und Konflikte zu bewältigen, um ein Team zielorientiert zu führen. Mit vielen Beispielen und Checklisten für die tägliche Praxis. Jetzt in der 2., überarbeiteten Auflage mit zusätzlichen Tipps zu Video- und Telefonkonferenzen bei virtuellen Teams und einem neuen Kapitel, wann und wie man erfolgreich eskaliert, d. h. Themen in der nächsten Hierarchieebene so platziert, dass man in der Sache vorankommt, ohne die zukünftige Kooperation mit Teammitgliedern unnötig zu gefährden.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

FuehrenohneHirachie-lateralefuehrung.jpg
Von Thun, F. S. (2010). Kollegiale Beratung: Problemlösungen gemeinsam entwickeln. rororo.

Kollegiale Beratung löst Arbeitsprobleme und fördert Qualifikationen. Oft geschieht sie informell, die Beratung unter Kollegen. Um wirksam zu werden, benötigen die Berater jedoch Know-how, und es braucht eine feste Gruppe und verbindliche Abläufe. Nur dann können sich Kollegen bei beruflichen Problemen wechselseitig unterstützen. An Beispielen aus der Praxis illustriert Kim-Oliver Tietze die sechs Phasen der Kollegialen Beratung und stellt Methodenbausteine vor, die je nach Problem und Erfahrungsstand in einer Gruppe eingesetzt werden können.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

KollegialeBeratung.jpg
Von Thun, F. S. (2008). Miteinander reden 1 - 4. rororo.

Kommunikationspsychologie für alle – das Standardwerk Beruf, Beziehung, Alltag: Ständig müssen wir mit anderen kommunizieren. Und immer wieder entstehen dabei Probleme; selbst scheinbar einfache Situationen bergen Tücken. Oft gelingt es nicht, uns verständlich zu machen, geschweige denn uns durchzusetzen. Und ebenso oft begreifen wir unser Gegenüber nicht. Gespräche werden zum Streit, ohne dass uns so recht klar ist, warum. Friedemann Schulz von Thun zeigt, welche Erkenntnisse die Kommunikationspsychologie bietet, damit wir persönlich und sachlich besser miteinander klar kommen. Miteinander reden: 1 erklärt, wie zwischenmenschliche Kommunikation abläuft. Was sind die typischen Probleme? Und wie können wir sie beheben? Band 2 stellt die unterschiedlichen Kommunikationsstile vor, die Menschen haben. Wie gehen wir damit jeweils am besten um? Und wie können wir das Wissen um unseren eigenen Kommunikationsstil für unsere Persönlichkeitsentwicklung nutzen? Band 3 schließlich stellt das Modell des «Inneren Teams» vor. Die Erkenntnis dahinter: Wer sich selbst versteht, kommuniziert besser. Alles, was man wissen muss, um stimmig zu kommunizieren!

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Miteinanderreden.jpg
Von Thun, F.S. & Ruppel., J. & Stratmann R. (2003). Miteinander Reden – Kommunikationspsychologie für Führungskräfte. rororo.

Der Kommunikationskurs für Führungskräfte Miteinander reden ist von zentraler Bedeutung für Führungskräfte. Weder ihre fachlichen Kompetenzen noch ihre Position schützen sie vor Missverständnissen, Unklarheiten und verfehltem Gesprächsaufbau. Ihre Aufgaben in Teams und hierarchisch strukturierten Unternehmen verlangen aber, dass sie auf der Grundlage sachlicher und menschlicher Klarheit ihre Kontakte und Beziehungen effektiv und erfreulich gestalten, auch und gerade bei konfliktgeladenen Themen. An den besonderen Aufgaben von Führungskräften orientiert, verbindet dieses Handbuch Anleitungen, eingefahrene Kommunikationsweisen zu hinterfragen, mit lehrreichen Fallbeispielen und Übungen für konstruktives Miteinander reden.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Miteinander Reden Kommunikationspsychologie.jpg
Watzlawick P., Beavin J. H &, Jackson, Don D. (1990). Menschliche Kommunikation. Verlag Hans Huber.

Kommunikation ist eine Conditio sine qua non menschlichen Lebens und gesellschaftlicher Ordnung. Man kann – in der klassischen Formulierung dieses Buches – «nicht nicht kommunizieren». Der Mensch beginnt von den ersten Tagen seines Lebens an, die Regeln der Kommunikation zu erlernen, obwohl diese Regeln selbst ihm kaum jemals bewusst werden. Watzlawicks Standardwerk der Kommunikationswissenschaft handelt von den pragmatischen Wirkungen der Kommunikation im zwischenmenschlichen Verhalten und deren Störungen. Es formuliert Denkmodelle und veranschaulicht Sachverhalte, die die Gültigkeit solcher Modelle untermauern. Paul Watzlawick (* 25. Juli 1921 in Villach/Kärnten, Österreich; † 31. März 2007 in Palo Alto, Kalifornien) war Kommunikationswissenschaftler, Psychotherapeut, Psychoanalytiker, Soziologe, Philosoph und Autor. Seine Arbeiten hatten großen Einfluss auf die systemische Richtung der Psychotherapie. Im deutschsprachigen Raum wurde er vor allem durch seine populärwissenschaftlichen Veröffentlichungen zur Kommunikationstheorie und zur Konstruktion psychischer Realität einem größeren Publikum bekannt.

* Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

MenschlicheKommunikation.jpg